Cleanse

Die Frühjahrskur

Das Gleichgewicht wieder herstellen.

Wenn Du Dir Veränderung wünschst, dann ist das Frühjahr eine gute Jahreszeit.

Jede Jahreszeit hält bestimmte Chancen, aber auch Belastungen für uns bereit. Im Winter brauchen wir in unserem Klima besonders viel Reserven, denn wir haben wenig Licht und sind viel Feuchtigkeit und Kälte ausgesetzt. Im Winter neigt der Körper also dazu Reserven aufzubauen. Organisch ist hierfür die Leber vorgesehen.

Die Leber speichert zum einen Mineralsalze und zum anderen Zucker (Glukose). Die Leber hat hierfür sogenannte Speicherzellen. Diese beiden Stoffe werden dann je nach Bedarf freigegeben. Die Mineralstoffe sind dafür vorgesehen, Ausdauer und Belastbarkeit zu ermöglichen. Diese Funktion hat direkte Auswirkung auf unser Leben und das was wir uns zutrauen. Ich werde darauf noch genauer in meinem ersten Einführungsvortrag eingehen.

Der Winter ist also generell nicht die Zeit für Neuanfänge oder große Abenteuer. Denn das Speichern der Salze begünstigt eher ein Durchhalten, die Ausdauer und eine innere Kraft. Es ist also eher ein Prozess des Rückzugs angesagt.

Die Leber gibt also die gespeicherten Nährstoffe frei und nährt damit zuerst das Nervensystem und dann die Organe. Im Winter speichert es vermehrt die mineralischen Substanzen, die helfen die kalte und feuchte Jahreszeit besser zu überstehen. Und genau hier kommt es bei den meisten Menschen zu einem Ungleichgewicht, dass sich dann später in der sogenannten Frühjahrsmüdigkeit zum Ausdruck bringt. Es passiert wenn die Speicherzellen überlastet sind. Dies passiert durch eine übermäßige Aufnahme von verschiedenen Formen von Salz, zum Beispiel durch das rudimentäre Kochsalz. Aber auch in der heutigen üblichen Nahrung ist zu viel Salz enthalten. Es gibt Statistiken, dass der Mensch heutzutage 4-5 mal mehr Salz zu sich nimmt als er für sein natürliches Funktionieren eigentlich bräuchte. Das liegt auch daran, dass wir viel verstecktes Salz zu uns nehmen. D.h. es schmeckt nicht salzig, ist aber viel Salz drin. (z.B. Brot…) Das hat zur Folge das wir auf Veränderungen der Umwelteinflüsse nicht angemessen reagieren können. Es entsteht ein Gefühl von Hinterherhinken und das verursacht die Müdigkeit, Lustlosigkeit.

Und dann fehlt auf der anderen Seite das aktive, bewegliche. Das versucht der Körper mit einem übermäßigen Jieper auf Süßes auszugleichen. vielleicht kennst Du das, dass Du im Frühjahr nicht mehr aufhören kannst nach den Naschies zu greifen.

Um diese Prozesse zu stoppen, fit und fröhlich in den Sommer zu starten machen wir diese Frühjahrsputz.

Wir starten am Sonntag den 17.05. mit einem Kochkurs zum Thema. In diesem Kochkurs erzähle ich Euch wo wir den Hebel ansetzten und warum. Und in welchen Lebensmitteln am meisten Salz enthalten ist.

Ihr bekommt Rezepte und genaue Anweisungen für die Woche. In diesem Kurs kochen wir gemeinsam ein Essen. Ihr könnt Euch auch untereinander verabreden zum kochen. Mittags besteht die Möglichkeit einen Entschlackungsteller im Reisball zu essen. Es geht wirklich um Entlastung und nicht darum komplett nichts zu essen.

Am Mittwoch Nachmittag zeige ich Euch wie man Ingwerkompressen macht und Ihr gebt sie Euch untereinander so oft Ihr Zeit habt und mögt. Wir essen gemeinsam und wer mag und Zeit hat kommt mit zu einem Waldspaziergang.

Am Sonntag den 24.05. um 12h schließen wir ab mit einem letzten gemeinsamen Detox-Essen.

Loslassen in der Gruppe ist viel leichter als alleine.

Ich mache auch mit und freue mich schon drauf.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt. Sicher Dir noch heute Deinen Platz.

Anmeldung bis Februar 90 Euro

Ab 1.03. 110,-

Anmeldung unter mail@annekocht.de

Enthalten im Preis:

  • 3 Mahlzeiten (17.05. + 24.05. // jeweils 12h // 20.05. 15-18h)
  • 1 Einführungsvortrag
  • 1 Kochkurs
  • Handout für die ganze Woche
  • Ingwerkompressenanleitung
  • Austauschgruppe
  • Waldspaziergang